Infrastruktur als Dienstleistung (IaaS)

Infrastructure as a Service (IaaS) ist ein Cloud-Computing-Modell, das virtualisierte Rechenressourcen über das Internet bereitstellt. Im Zusammenhang mit der Cloud-Speicherung umfasst IaaS die Bereitstellung von virtualisierter Speicherinfrastruktur wie Servern, Netzwerken und Speicherressourcen auf einer Pay-as-you-go-Basis.

Mit IaaS können Unternehmen Cloud-Service-Anbieter nutzen, um aus der Ferne auf Speicherressourcen zuzugreifen und diese zu verwalten, ohne dass sie in physische Hardware investieren und diese warten müssen. Dazu gehören die Bereitstellung von Speicherkapazität, die Verwaltung der Datenspeicherung und der Zugriff auf Speicherdienste über webbasierte Schnittstellen oder APIs. Die Implementierung fortschrittlicher Sicherheitsfunktionen wie Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA), Objektsperre und programmierbares Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM) stellt sicher, dass die Cloud-Infrastruktur von Unternehmen sicher und konform mit Branchenstandards wie GDPR, SOC 2 und ISO 27001 bleibt.

IaaS-Anbieter bieten skalierbare Speicherlösungen, mit denen Unternehmen die Speicherkapazität je nach Bedarf problemlos erhöhen oder verringern können. Diese Flexibilität ermöglicht es Unternehmen, ihre Speicherressourcen dynamisch an sich ändernde Geschäftsanforderungen anzupassen, ohne die Einschränkungen einer herkömmlichen Speicherinfrastruktur vor Ort.

Insgesamt ermöglicht IaaS den Unternehmen, die Verwaltung der Speicherinfrastruktur an Cloud-Service-Anbieter auszulagern, was die Investitionskosten senkt, die betriebliche Effizienz verbessert und eine größere Flexibilität und Skalierbarkeit bei der Verwaltung von Speicherressourcen ermöglicht.

‍VerwandteLinks:

Impossible Cloud Storage

Anwendungsfälle