Raus mit dem Alten, rein mit der Cloud: Die digitale Transformation des Leibniz-Instituts

Ryan Miller
8. Juli 2024
Blog-Beiträge

Einführung

Viele Unternehmen kämpfen heute mit veralteten Bandspeichersystemen, die unzuverlässig und ineffizient sind. Das Leibniz-Institut für Bildungsinformation und Bildungsforschung stand genau vor dieser Herausforderung. Angesichts des wachsenden Datenvolumens und des Bedarfs an sicheren, zuverlässigen Backups benötigte das Institut eine moderne Lösung, um seine schwerfällige Bandspeicherung zu ersetzen. Dieser Blog beschreibt den Weg vom Band zur Cloud mit Impossible Cloud und zeigt die Vorteile der Wahl eines deutschen Anbieters und wie er ähnliche Herausforderungen für andere Organisationen lösen kann.

Die Herausforderung: Veraltete Technologie und neue Anforderungen

Klaus Brennscheidt, IT-Leiter am Leibniz-Institut, erbte ein schwerfälliges und unzuverlässiges Bandspeichersystem. "Wir hatten eine Bandlösung im Einsatz, die zu den ersten Dingen gehörte, die ich ersetzte, als ich zum Institut kam", erklärt Klaus Brennscheidt. Der Bedarf an einer zuverlässigeren und effizienteren Backup-Lösung war aufgrund des steigenden Datenvolumens und der kritischen Natur der Forschungsdaten offensichtlich.

Die Entscheidung für Impossible Cloud: Der deutsche Vorteil

Die Entscheidung, Impossible Cloud zu wählen, wurde durch mehrere wichtige Vorteile bestimmt, die nur ein deutscher Anbieter bieten kann:

GDPR-Einhaltung: Lokales Fachwissen

Die Einhaltung der General Data Protection Regulation (GDPR) war für das Leibniz-Institut entscheidend. Als deutscher Anbieter garantiert Impossible Clouds tiefes Verständnis der lokalen Vorschriften, dass die sensiblen Daten in voller Übereinstimmung mit den europäischen Gesetzen verwaltet werden, was eine unübertroffene Sicherheit bietet. Es ist, als hätte man einen deutschen Ingenieur, der alles doppelt prüft - nichts entgeht ihm!

Niedrige Latenzzeit: Daten bei Autobahngeschwindigkeiten

Die Geschwindigkeit des Datenabrufs ist entscheidend, und die in Deutschland ansässigen Rechenzentren von Impossible Cloud gewährleisten eine außergewöhnlich niedrige Latenzzeit. Die geografische Nähe bedeutet, dass der Datenzugriff schneller ist, was die Gesamtleistung und Effizienz des Instituts erhöht. Hier gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung!

Nahtlose Kommunikation: Google Translate ist überflüssig

Die Entscheidung für einen deutschen Anbieter wie Impossible Cloud beseitigt Sprachbarrieren und kulturelle Missverständnisse. Dieser gemeinsame Hintergrund sorgt für eine reibungslosere Kommunikation und eine stärkere Arbeitsbeziehung, wie Klaus feststellte, wodurch sich die Notwendigkeit umfangreicher Diskussionen über den Datenschutz verringert.

Transparente Preisgestaltung: Deutsche Effizienz und Wertigkeit

Impossible Cloud bietet eine klare und transparente Preisgestaltung ohne versteckte Gebühren. Diese Verpflichtung zu einer geradlinigen und ehrlichen Preisgestaltung steht im Einklang mit dem deutschen Ruf für Effizienz und Wertigkeit und ermöglicht es dem Institut, erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

Robuste Sicherheit: Deutsche Ingenieurskunst in Bestform

Sicherheit ist für das Leibniz-Institut nicht verhandelbar. Impossible Cloud nutzt Deutschlands renommierte technische Standards, um erstklassige Sicherheitsmaßnahmen zu bieten, darunter Multi-Faktor-Authentifizierung, Objektsperre und Verschlüsselung, die den Schutz der Daten vor allen Bedrohungen gewährleisten.

Die Migration: Vom Band zur Cloud

Der Migrationsprozess verlief nahtlos, dank der Kompatibilität von Impossible Cloud mit der bestehenden Backup-Software und der benutzerfreundlichen Oberfläche. "Die Umstellung von unserem alten Bandsystem auf die Cloud war überraschend einfach. Das Support-Team von Impossible Cloud hat uns bei jedem Schritt begleitet", so Klaus. Das Institut war in der Lage, seinen Betrieb während der Umstellung ohne Unterbrechungen fortzusetzen.

Die Ergebnisse: Eine neue Ära der Effizienz und Sicherheit

Seit der Migration zu Impossible Cloud hat das Leibniz-Institut signifikante Verbesserungen im Datenmanagement erfahren. Die Datenabrufzeiten haben sich verkürzt, die Speicherkosten wurden reduziert und die allgemeine Zuverlässigkeit des Backup-Systems hat sich erhöht. "Wir haben nicht nur Geld gespart, sondern auch die Gewissheit gewonnen, dass unsere Daten sicher und leicht zugänglich sind", fügte Klaus hinzu.

Die Reise des Leibniz-Instituts von Tape zu Cloud mit Impossible Cloud unterstreicht die Bedeutung der Wahl eines lokalen, konformen und leistungsstarken Cloud-Anbieters. Durch die Erfüllung der Anforderungen an Zuverlässigkeit, Compliance, Leistung und Kosteneffizienz hat sich Impossible Cloud als unschätzbarer Partner für das Institut erwiesen.

Sind Sie bereit, Ihre Datenspeicherung zu verändern? Wenn sich Ihre Datenspeicherung anfühlt, als gehöre sie in ein Museum, ist es wahrscheinlich Zeit für eine Veränderung. Erfahren Sie mehr über die Lösungen von Impossible Cloud und wie Ihr Unternehmen von ihnen profitieren kann. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und legen Sie noch heute los!

Blog-Beiträge

Verwandte Artikel

Raus mit dem Alten, rein mit der Cloud: Die digitale Transformation des Leibniz-Instituts
Cloud vs. Tape: Wie Cloud-Speicher das Datenmanagement voranbringt
Entfesseln Sie die Macht der Impossible Cloud Management Console